Berufsinfotag
des Maria von Linden-Gymnasiums
Aus- und Weiterbildung nehmen im Büro der 21-Arch GmbH seit langem einen hohen Stellenwert ein. Neben einem breiten Angebot an BoGy-, BoRs- und anderen Praktikumsplätzen engagiert sich das Architekturbüro jedes Jahr beim Girls Day und bietet sowohl nationale als auch internationale Projekte zur Förderung der wirtschaftlichen, technischen und kulturellen Bildung an.

Welchen direkteren Weg gibt es, junge Menschen für das Berufsfeld Architektur zu begeistern, als ein Besuch in der Schule? Auf Einladung des Arbeitskreises Beruf des Maria-von-Linden-Gymnasiums berichtete Architekt und Geschäftsführer Ulrich Schwarz am Berufsinformationsabend über die Facetten seines Berufs und beantwortete alle Fragen der interessierten und wissbegierigen Schülerinnen und Schüler bezüglich Studium, Berufschancen und Alltag eines Architekten.

Die Jugendlichen staunten nicht schlecht, als Ulrich Schwarz anhand einzelner Projekte die Gestaltungsvielfalt seines Berufs darlegte. Der Neubau ihrer eigenen Schule trägt die Handschrift der 21-Arch. Ebenso hatten viele Schüler bereits einen Tanzkurs bei Danek Dance belegt, einem Gebäude, das auch vom Architekturbüro geplant und saniert worden war. Das Freibad, die neue Musikschule, das Dienstleistungszentrum der ENCW und das Wasserkraftwerk waren den Schülern ebenfalls bestens bekannt. Und so ergaben sich für einige Teilnehmer ganz konkrete Berufswünsche, aber vor allen Dingen viele neue Erkenntnisse, die sie am späten Abend mit nach Hause nehmen konnten.

Für das laufende Jahr sind aufgrund der großen Nachfrage bereits alle Praktikumsplätze vergeben.