"Vorbilder - Stärken - Kompetenzen"
Berufsorientierung am Gymnasium
„Die Berufsorientierung junger Menschen liegt uns sehr am Herzen“, so Architekt und Geschäftsführer der 21-Arch, Ulrich Schwarz. Dass dies keine leeren Worte sind, beweist das Unternehmen seit Jahren und arbeitet regelmäßig mit der Steinbeis-Stiftung zusammen.

Unter dem Leitsatz ‚Vorbilder stärken Kompetenzen‘ lernen Schülerinnen und Schüler in diesem Programm ihre Stärken auch außerhalb der Schulnoten kennen und erhalten Anleitung, in welchen Berufsfeldern diese Stärken ideal eingesetzt werden können.

In diesem Jahr nahmen 10 interessierte Jugendliche an der Vorstellung des Architekturbüros teil. Architektin Iris List erläuterte anhand der Präsentation eines konkreten Bauvorhabens den Beruf des Architekten und ging ausführlich auf die wissbegierigen Teilnehmer ein: „Sitzt man viel vor dem Computer?“, „Verdient man gut?“, oder „Findet man leicht eine Stelle?“ waren nur einige der gestellten Fragen.

Nach der Theorie folgte selbstverständlich die Praxis und so konnte im Vorfeld ein Rundgang durch die Energie Calw GmbH organisiert werden, ein Projekt, das die 21-Arch im Jahre 2009 realisiert hatte. In dem modernen Dienstleistungszentrum hatten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das zuvor Gezeigte anzuschauen und auch hier ihre Fragen an kompetente Mitarbeiter zu richten.

Um den Bezug junger Menschen zur realen Arbeitswelt zu gewährleisten, stellt 21-Arch interessierten Jugendlichen seit langem BoGy und BoRs-Praktikumplätze zur Verfügung. Für das Jahr 2013 sind die Stellen bereits größtenteils vergeben.